Geburtsvorbereitende Akupunktursprechstunde



WAS IST AKUPUNKTUR UND WOZU DIENT DIESE?  

Die Akupunktur ist ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin und hat sich seit Jahrtausenden zur Therapie für diverse körperliche Umstände oder Problematiken bewährt.
Die Grundidee der Akupunktur geht davon aus, dass der menschliche Körper von vielen Leitbahnen durchzogen wird, durch welche die körpereigene Energie, das sogenannte „Qi“, fließt. Durch die Stimulation gewisser Punkte auf diesen körperlichen Leitbahnen, wird eine Wirkung auf die verschiedenen Organe bzw. den gesamten Körper bewirkt. 
 

WAS MACHT DIE AKUPUNKTUR NUN IN DER GEBURTSHILFE? 

Bei der geburtsvorbereitenden Akupunktur geht es hauptsächlich darum, den Körper auf die Geburt vorzubereiten. 
Die Akupunktur soll Sie und Ihr Kind emotional und körperlich  für die Geburt stärken. 
Sie soll das an der Geburt beteiligte Gewebe weich und dehnbar machen und lässt den Gebärmutterhals und den Muttermund für die Geburt "reifen".
Durch diese Anregung der geburtsvorbereitenden Prozesse tritt im optimalen Fall eine Erleichterung der Geburt und eine effektive Verkürzung der Geburtsdauer ein.  Zudem wird die Anzahl der terminlichen Übertragungen der Kinder verringert. 


Der richtige Zeitpunkt ...? 

Der Beginn der geburtsvorbereitenden Akupunktur ist frühestens mit der 36+0 Schwangerschaftswoche möglich.  Die Akupunktur sollte dann wöchentlich bis zum errechneten Geburtstermin durchgeführt werden. Optimalerweise haben Sie dann vier Akupunktursitzungen wahrgenommen. Bei Überschreitung des errechneten Termins kann bis zur tatsächlichen Geburt auf Wunsch weiterhin akupunktiert werden.

Wann darf ich sie nicht akupunktieren?

  • Gerinnungsstörungen
  • bei der Einnahme gerinnungshemmender Medikamente
  • bei geburtsunmöglichen Kindslagen
  • Muttermale, Blutschwämmchen, entzündliche Veränderungen oder Vernarbungen u.a. der Haut an den Akupunkturstellen
  • bei einer tiefsitzenden Plazenta oder einer Plazenta, die ganz oder teilweise vor dem Muttermund liegt
  • Epilepsie
  • psychischen Erkrankungen, die die Durchführung der Akupunktur nicht möglich machen
  • Nervenschädigungen, mit verminderter oder nicht vorhandener Wahrnehmung für Körperteile, die akupunktiert werden sollen




Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten belaufen sich auf 15€ pro Akupunktursitzung. 

Sie erhalten nach Abschluss Ihrer Akupunktureinheiten eine Rechnung nach Hause.


Wo findet die Sprechstunde statt?

Die Sprechstunde findet im großen Kursraum der Elternschule statt.  Es handelt sich nicht um eine Einzelsitzung. 

Die Sprechstunde findet in der Elternschule am Marienhospital in Bottrop statt. 



Weitere Informationen zu Ihrer Anfahrt, den Parkmöglichkeiten und dem Weg zur Elternschule finden Sie hier.


Hygiene-und Corona-Regeln 

Die Teilnahme an der Akupunktursprechstunde ist nur nach vorheriger Anmeldung und ohne Krankheitssymptome möglich. 



die sprechstunde hat ihr interesse geweckt?

Melden Sie sich gerne an. 

Durchgeführt durch ...

Jennifer Steinhausen
Hebamme
Leitung der Elternschule am Marienhospital Bottrop

Offene Fragen ...?

Bei Unsicherheiten oder Fragen freue ich mich über eine Kontaktaufnahme per E-Mail oder auch telefonisch zu den Bürozeiten.


Ihr Kontakt zur Elternschule am Marienhospital



Telefonisch

017685905920

freitags von 9-10 Uhr